Herzlich willkommen!

Wir stellen uns vor

Bereits seit 1998 betreuen wir unsere Mandanten in allen steuerlichen Angelegenheiten, und das schnell, kompetent und zielgerichtet.

> Zur Kanzleivorstellung

Das können wir für Sie tun

Ob Buchhaltung, Steuerplanung, Personalwesen, Bilanzierung oder betriebswirtschaftliche Beratung - bei uns sind Sie richtig.

> Unser Leistungsspektrum

Hier finden Sie uns

Walderseestraße 4 - 6
13407 Berlin
Tel.: 030 / 461 80 37
Fax: 030 / 465 93 50

> Kontaktformular

Steuerberatung Martina Mielke-Eggert:
Mit ganzem Herzen für unsere Mandanten

Seit mehr als 60 Jahren ist unsere Kanzlei bereits in Berlin im Auftrag unserer Mandanten tätig. Wir betreuen als Steuerberater vor allem kleine und mittelständische Betriebe sowie Angehörige der freien Berufe.

Unser Ziel ist es, Ihnen bei allen Fragen rund um Steuerplanung und Steuergestaltung zur Seite zu stehen. Neben den klassischen Dienstleistungen eines Steuerberaters wie Finanzbuchhaltung und Lohnbuchhaltung, Erstellung der Jahresabschlüsse und Fertigen von Steuererklärungen bieten wir Ihnen auch die Betreuung bei Betriebsprüfungen.

Ein weiterer Fokus liegt in der betriebswirtschaftlichen Beratung von Unternehmen – hier planen wir gemeinsam Ihren Erfolg.

Aktuelle Mandanteninfos

Das täglich Brot: Arbeitgeberzuschuss für arbeitstägliche Mahlzeiten

Erhalten Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber unentgeltliche Mahlzeiten (Mittag- oder Abendessen) - zum Beispiel in der Betriebskantine, ist grundsätzlich ein geldwerter Vorteil dem lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtigen Arbeitslohn hinzuzurechnen. Dieser (Sachbezugs-)Wert beträgt – unabhängig vom tatsächlichen Wert der Mahlzeit – für 2016 pro Mahlzeit 3,10 Euro; Zuzahlungen des Arbeitnehmers mindern den Sachbezugswert ...

Weiterlesen …

Zurückbehaltenes Sonderbetriebsvermögen bei unentgeltlicher Betriebsübertragung nicht schädlich

Dass eine unentgeltliche Übertragung eines Betriebs steuerlich eine hochkomplizierte Angelegenheit ist, dürfte sich fast von selbst verstehen. Dabei kommt es durchaus auch immer wieder zu unterschiedlichen Auffassungen von Finanzverwaltung und Bundesfinanzhof - so in einem aktuellen Urteil zu zurückgehaltenem Sonderbetriebsvermögen ...

Weiterlesen …

Betriebsveranstaltungen: Freigrenze beim Vorsteuerabzug

Auch Feiern geht in unserem Land nicht, ohne dass das Finanzamt ein Wörtchen mitzureden hat. Zumindest nicht, wenn es um Betriebsfeiern geht. Nun ist ja seit Januar klar, dass es pro Arbeitnehmer und Jahr einen Freibetrag von 110 Euro gibt, der auch dann nicht als Arbeitslohn zu versteuern ist, wenn die 110,- Euro überschritten werden. Das Umsatzsteuergesetz macht das ganze jedoch etwas komplizierter ... 

Weiterlesen …

Diese Website verwendet Cookies von Google. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden anonymisiert an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. Weiterlesen …